Projektsteuerung

Loading
loading..

Projektsteuerung

Juli 8, 2021
Peter Dussl
No Comments

Vorteile des Modulbaus

Der Modulbau bietet Bauherren, Investoren und Architekten/Projektentwicklern immense Vorteile, stellt Sie aber auch vor große Herausforderungen. Es gilt Stolperfallen zu vermeiden, um die Vorteile – aufgrund von vermeidbaren Fehlern, vor allem in der Planung und im Bauablauf – nicht wieder zunichtezumachen.

GESCHWINDIGKEIT = KÜRZERE BAUZEIT

Zeitvorteile durch hohen Vorfertigungsgrad und Gleichzeitigkeit der Abläufe. Wenig Einzelgewerke und synchrone Abläufe

KOSTEN- UND ZEITERSPARNIS

Die systematische Vorgehensweise ermöglicht eine präzise Kalkulation und Terminplanung. Sie erhalten ein Bauvorhaben stets mit Festpreis- und Termingarantie sowie hoher Wirtschaftlichkeit.

HOHE QUALITÄT DURCH VORFERTIGUNG

Die industrielle Vorfertigung der Module trägt nicht nur zur hohen Qualität und Detailgenauigkeit bei, sondern senkt auch die Bauzeit maßgeblich. Die zertifizierte Bauausführung im Werk unter industriellen Bedingungen bedeutet viel mehr, als einfach nur Räume zu bauen. Neben der kompletten Elektroinstallation wird selbst komplexe Heizungs-, Klima und Lüftungstechnik bereits direkt bei der Fertigung integriert und nicht erst auf der Baustelle.

MODERNES DESIGN

Die Modulbauweise vereint moderne Architekturkonzepte mit Praktikabilität, ökologischen Aspekten und Fragen des Designs.

NACHHALTIGKEIT UND ENERGIEBILANZ

Der Fokus liegt auf der Schonung von Ressourcen und der Reduktion des Primärenergieeinsatzes. Der Nutzen und die Vorteile sind eindeutig: Geringere Gestehungs- und dauerhaft niedrige Betriebskosten.

ENERGIEVERBARAUCH
integriertes Energie-, Heiz- und Dämmkonzept

Innovative Dämmung und Isolation bis hin zu Plus-Energiebauweise unter Einsatz von Erneuerbaren Energien und effizienten Heizungen.

LANGLEBIGKEIT
Holz-, Stahl-, Hybridbauweise

durch recyclebare Materialien (Holz und Stahl) sowie Anpassungen an zukünftige Wünsche und Erfordernisse (z.B. Umbau, Vergrößerung, Verkleinerung)

Leistungen von CONHOUSE - Vorteile für den Bauherren

PROZESSMANAGEMENT – SCHNITTSTELLENMANAGEMENT

Reihenfolge der abzuarbeitenden Aufgaben werden nicht zur Fehlerquelle. Ein eng verzahntes Ineinandergreifen der Abläufe und eine streng organisierte Logistikkette sind hier unabdingbar.

PRÜFUNG DER TECHNISCHEN NACHWEISE
UND DEREN UMSETZUNG

Einhaltung z.B. des Brandschutzkonzepts und dessen Umsetzung. Statt allgemeiner Bauartgenehmigung (aBG) meist vorhabenbezogene Bauartgenehmigung (vBG) auf Basis geprüfter Konstruktionsaufbauten und allgemeiner bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (abP) des jeweiligen Herstellers.

VORAUSWAHL UND PRÜFUNG GEEIGNETER MODULHERSTELLER

Recherche der Hersteller ist bereits erledigt; der Blick über den Tellerrand lohnt; Hersteller außerhalb Deutschlands mit jahrzehntelanger Erfahrung auch unter schwierigen klimatischen Bedingungen (z.B. Skandinavien) und unterschiedlichen Bauweisen (Holz, Stahl, Hybrid).

Keine Limits: Flexibel durch Modularität – standardisierte Individualität.

PLANUNGSKOORDINATION: HOHER VORFERTIGUNGSGRAD VERLANGT PRÄZISE VORPLANUNG

Geringe Fehlertoleranzen bei der Planung und den Schnittstellen. alle maßgeblichen Aspekte eines Bauvorhabens müssen vor Produktionsbeginn festgelegt werden; CONHOUSE verfügt über ein weitreichendes Netzwerk von Spezialisten, Architekten und Fachplanern die auf Bauvorhaben in Modulbauweise spezialisiert sind.

Wie Sie erfolgreich(e) Modulbauprojekte umsetzen

Projektsteuerung – wir entlasten Sie als Auftraggeber und sichern die Qualität

Im Rahmen der Projektsteuerung arbeiten wir der Projektleitung zu und entlasten diese bei Organisation, Schnittstellen Management, Dokumentation, Qualitätsprüfungen, Kostenkontrolle sowie Terminkoordination und Überwachung. Unsere Aufgabe ist es, der Projektleitung Freiraum zu verschaffen und alle relevanten Informationen bereitzustellen. Sie als Auftraggeber können sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren.

Wir vertreten Ihre Interessen gegenüber allen Projektbeteiligten.

Projektmanagement

Die Handlungsbereiche

  • Organisation, Information, Koordination und Dokumentation
  • Qualitäten und Quantitäten
  • Kosten und Finanzierung
  • Termine, Kapazitäten und Logistik
  • Verträge und Versicherungen

Die Projektstufen

  1. Projektvorbereitung inklusive Hersteller-Vorauswahl und Budgetermittlung
  2. Planung (Architekt, Fachplaner, technische Nachweise) unter Einbindung möglicher Modulhersteller
  3. Ausführungsvorbereitung: Detaillierte Werkplanung des Modulherstellers unter Berücksichtigung aller Fachplanungen und Vorgaben aus den technischen Nachweisen
  4. Ausführung: Koordination aller Beteiligten >> Schnittstellenmanagement und Projektüberwachung
  5. Projektabschluss
Organigramm Projektsteuerung
Layout mode
Predefined Skins
Custom Colors
Choose your skin color
Patterns Background
Images Background